Indien - Sikkim Trekking Trail

aktive Privatreise im Lande des Tees

Highlights

Einblick in die örtliche Kultur
Khangchendzonga Nationalpark
Neora Valley Nationalpark

Land der mystischen Berge, der buddhistischen Traditionen und der Legenden.
Es ist aber auch eines der ökologisch empfindlichsten Gebiete der Erde. Der Staat ist reich bewaldet und besitzt zahlreiche hohe Berge.
Auf dieser Reise erkunden wir diesen Bundesstaat ausführlich und aktiv. Mehrtägige Wanderungen wechseln sich mit Besichtigungen ab.

Reiseverlauf

1.-2. Tag: Flug nach Gangtok (F/-/-)

Nach Ankunft in Delhi am 2. Tag Flug nach Bagdogra.

3. Tag: Gangtok (F/-/-)

Eine knapp 5-stündige Fahrt bringt uns heute nach Gangtok.

4. Tag: Pastanga (F/-/-)

Kurze Fahrt zum schönen Ort Pastanga. Wir übernachten in einem Privathaus und erkunden die Umgebung.

5. -7. Tag: Malingo Trail (F/M/A)

Dreitageswanderung auf dem Malingo-Trail. Wir wandern auf einer ehemals wichtigen Handelsroute nach Khedi, wo wir einen Tag bleiben. Der Rückweg führt durch Waldgebiete und an zwei Seen vorbei.

8. Tag: Kewzing (F/-/-)

Fahrt zum Maenam Wildlife Sanctuary. Tageswanderung im Reservat. Abends fahren wir zum Ort Kewzing, wo wir wieder privat unterkommen.

9. Tag: Yuksam (F/-/-)

Morgens Spaziergang durch den Ort, um einen Einblick in das ländliche Leben im Ort zu bekommen. Anschließend kleine Wanderung zum Kloster Mangbrue und Fahrt nach Yuksam. Nach Ankunft im Hotel wandern wir nachmittags zum Kloster Dubdi, dem ältesten Sikkims. Wir treffen auch Mitglieder des KCC (Khangendzonga Conservation Committee). Übernachtung im Hotel.

10. Tag: Yuksam (1.785 m) – Tsokh (3.000 m) (14 km / 5-6 h) (F/M/A)

Unsere Wanderung beginnt. Wir wandern aus dem Ort leicht bergauf entlang des Flusses Ratong Chu. Der Pfad geht über 4 Brücken und steigt dann steil zum Ort Bakhim auf. Von hier geht es noch 3 km durch Magnolien- und Rhododendron-Wald bis nach Tshokh. Üb. im Zelt.

11. Tag: Tsokh – Dzongri (4030 m) (10 km / 5-6 h) (F/M/A)

Durch Rhododendronwald geht es ca. 3 Stunden bergauf bis zum Ort (3.650 m) und weiter nach Dzongri, wo wir wieder zelten.

12. Tag: Ruhetag (F/M/A)

Ruhetag in Dzongri. Möglichkeit den Dzongri-Gipfel zu besteigen, von wo wir einen herrlichen Blick auf zahlreiche Gipfel haben, u. a.: Kabru (7353 m), Ratong (6678 m), Kanchenjunga (8534 m) und Koktang (6147 m).

13. Tag: Dzongri – Tshokh (10 km/4-5 h) (F/M/A)

Wir wandern zurück nach Tsokh.

14. Tag: Tshokh – Yuksom (14 km/5-6 h) (F/M/A)

Unser letzter Wandertag bringt uns zurück nach Yuksom.

15. Tag: Kalimpong (F/-/-)

Fahrt nach Kalimpong (6 h, ca. 135 km). Unterwegs Besichtigung des Tashiding Klosters. Üb. im Hotel.

16. Tag: Kalimpong - Darjeeling (F/-/-)

Am frühen Morgen fahren wir über Teesta Bazaar nach Darjeeling. Unterwegs halten wir kurz am Zusammenfluss der beiden Flüsse Teesta und Sikkim und fahren dann weiter durch Teeplantagen und Pinienwälder nach Ghoom, von wo es aus nach Darjeeling geht.
Dort besichtigen wir eine Teeplantage und und das Himalayan Mountaneering Institute.

17. Tag: Darjeeling - Tinchuley (F/-/-)

Fahrt nach Tinchuley, einem abgelegenen Dorf, in dem die Bewohner anfingen mit biologischer Landwirtschaft. Zudem wurden hier auch Homestays eingerichtet. Wir übernachten im Homestay und erleben das Leben der hier lebenden Menschen hautnah.

18. Tag: Fahrt nach Darjeeling (F/-/-)

Darjeeling ist heute eine berühmte Bergstation mit Teeplantagen, welche früher ein Britischer Kurort war. Die Teeindustrie ist heute eine wichtige Einkommensquelle und die kolonialen Bungalows, inmitten von Gärten, bieten uns einen wunderbaren Aufenthalt.
Wir unternehmen eine zweistündige Zugfahrt und besuchen die Klöster von Ghoom in Dali. Üb. im Bungalow.

19. Tag: Darjeeling (F/-/-)

Fahrt nach Bagdogra und Rückflug nach Europa.

Generelle Hinweise

Charakteristik:

Tour mit mittlerer bis guter Kondition möglich.

BUCHEN / VORMERKEN

www.Indien-Nepal-Reisen.de ist eine Marke von Urlaub & Natur

info@twkmzh.com