Nepal - Der Chitwan - Chepang - Wanderweg

Der Chitwan-Chepang-Wanderweg bietet eine einzigartige und seltene Kombination aus Kultur, Natur und interessanter Landschaft. Wegen der Volksgruppe der Chepang, deren Kultur sie unterwegs kennen lernen, ethnisch einzigartig. Die Chepang sind von der Volksgruppe der Tamangs beeinflusst und sprechen eine eigene Sprache. Um ihre Gesundheit kümmern sich noch heute „Praja Pande”, die Gesundbeter. Viele Chepang sind noch Nomaden und leben von der Jagd, dem Fischfang, der traditionellen Landwirtschaft und auch von Wurzeln, die im Dschungel gesucht werden.

Reiseverlauf

1.-2. Tag: Flug nach Kathmandu (F/-/-)

Ankunft in Kathmandu am 2. Tag. Rest des Tages frei.

2. Tag: Kathmandu (F/-/-)

Unser erstes Ziel ist der Tempelkomplex Pashupatinat, das wichtigste hinduistische Heiligtum in Nepal und somit Ziel zahlloser Pilger und Sadhus. Nachmittags Fahrt nach Bodhnath, mit der weltweit größten Stupa seiner Art. Begleitet von Pilgern und Horden wilder Affen besuchen wir als nächstes den Swayambhunath-Tempel. Abschließend Fahrt zum Durbar Square in der Altstadt Kathmandus (UNESCO-Weltkulturerbe), mit seinen über 50 holzgeschnitzte Tempel und Monumenten.

3. Tag: Patran und Bhaktapur (F/-/-)

Autofahrt in die alte Königsstadt Patan und weiter in die alte Königsstadt Bhaktapur. Sie ist eine faszinierende, altertümliche Stadt, angefüllt mit Tempeln und anderen Sehenswürdigkeiten. Anschließend Fahrt nach Dhulikhel.

4. Tag: Dhulikel (F/-/-)

Besichtigung von Dhulikhel. Von hier haben wir einen herrlichem Blick auf die Kette des zentralen Himalaya. Übernachtung in Namobuda im Hotel.

5. Tag: Trekking nach Hattibang (F/M/A)

Fahrt von Kathmandu nach Hugdi (ca. 3 h) und Trekking nach Hattibang (ca. 4–5 h). Hier bestaunen wir die handwerkliche Kunst der einheimischen Bevölkerung und werden an einer kulturellen Vorstellung teilnehmen. Üb. in einem Haus der Dorfbewohner.

6. Tag: Hattibang – Jyandala (F/M/A)

Der Weg führt uns durch schöne Dörfer mit imposanter Himalaya-Sicht nach Jyandala (ca. 3–4 h). Jyandala ist ein reines Chepang-Dorf. Wir übernachten in einem Haus der Dorfbewohner.

7. Tag: Jyandala - Chisapanitar (F/M/A)

Von Jyandala wandern wir nach Siraichuli (ca. 1 h). Hier haben wir bei guter Bergsicht einen wunderschönen Ausblick auf die Berge. Nach etwa 4 h erreichen wir Chisapanitar. Nach weiteren 2 h erreichen wir Gadi. Übernachtung in einem Haus der Dorfbewohner.

8. Tag: Shaktikhor (F/M/A)

Nach einer Wanderung von ca. 3 Std. erreichen wir Shaktikhor. Hier besuchen wir das Chepang-Museum und unternehmen eine 2-stündige Wanderung zum Sinter-Wasserfall und zu den Sinter-Höhlen. Übernachtung in einem Haus der Dorfbewohner.

9. Tag: Chitwan Nationalpark (F/-/-)

Von Shaktikhor fahren wir zum Chitwan Nationalpark. Am Nachmittag werden wir bei einem gemeinsamen Rundgang durch das Dorf die ersten Begegnungen mit der einheimischen Bevölkerung haben. Abends Kultur-Programm: Tänze der Tharus. Üb. im Hotel.
10. - 12. Tag: Chitwan Nationalpark (F/-/-)
An drei Tagen erkunden wir den herrlichen Chitwan- Nationalpark. Wir erkunden auf einem Elefantenrücken den Dschungel und begeben uns auf die Suche nach Panzernashörnern. Wir unternehmen eine Einbaumfahrt, um Wasservögel und Krokodile zu beobachten. Auf einer Wandertour halten wir Ausschau nach Vögeln, Nashörnern und Affen. Wir machen eine Vogelbeobachtungstour und besuchen die Elefantenaufzuchtstation. Wir erkunden mit dem Fahrrad die Umgebung Bachhaulis, um Krokodile, Panzernashörner und viele andere wild lebende Tiere zu beobachten. An einem Abend besuchen wir das örtliche Kulturprogramm und lernen nepalesische Musik und nepalesische Volkstänze im Tharu-Kulturzentrum kennen.

13. Tag: Fahrt nach Pokhara (F/-/-)

Busfahrt nach Pokhara. In Pokhara werden wir am Bus abgeholt und zum Hotel gebracht. Bei guter Sicht werden wir vom Anblick des Annapurnamassivs und des schneebedeckten Gipfels des Macchapucchares überwältigt sein. Möglichkeit zur Bootsfahrt auf dem Phewa-See.

14. Tag: Pokhara (F/-/-)

Dieser Tag ist ganz für die Besichtigung Pokharas reserviert. Wir besuchen den Devis-Wasserfall und ein tibetisches Flüchtlingsdorf. Hier haben wir die Möglichkeit, den berühmter Buttertee zu probieren.

15. Tag: Kathmandu (F/-/-)

Busfahrt nach Kathmandu. Rest des Tages frei.

16. Tag: Abreise (F/-/-)

Transfer zum Flughafen, Rückflug.

Generelle Hinweise

Beste Reisezeit + Wichtiges zum Mitnehmen:

Beste Reisezeit: Nepal hat ein Monsunklima mit viel Regen von Juni bis in den September. Der Winter ist mild. Beste Reisezeit ist von Mitte September bis Mai.

Wichtiges zum Mitnehmen:
lange Hosen, kurze Hose, Fleece-Shirt, Pullover, Sweat-Shirt / Hemd, T-Shirt,, Unterwäsche, Trekkingstrümpfe, Thermo-Unterwäsche, Socken, Schlafsack (für lange Trekkings), Wanderschuhe, leichte Schuhe, Windjacke, Handschuhe, Mütze, Sonnenbrille, Taschenlampe, Fotoapparat & Filme, kleiner Rucksack, Paßbilder, Handtuch

Einreise:

Für die Einreise nach Nepal benötigen Sie einen bei der Ausreise aus Nepal noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass und ein Visum. Dieses wird Ihnen von den nepalischen Konsulaten in Deutschland ausgestellt oder auch direkt am Flughafen in Kathmandu bei der Einreise nach Nepal. Wir sind Ihnen auf Wunsch bei der Beschaffung des Visums und auch bei der Beschaffung eines günstigen Flug-Tickets behilflich.

Impfungen:

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Informationen erhalten Sie jedoch beim Tropeninstitut oder bei Ihrem Hausarzt

BUCHEN / VORMERKEN

www.Indien-Nepal-Reisen.de ist eine Marke von Urlaub & Natur

info@twkmzh.com