Nepal - Mt. Everest Basecamp

Highlights

Dies ist eine anspruchsvolle Wandertour zu zwei Höhepunkten Nepals, das Mount Everest Basecamp und die Besteigung des Island Peak.
Sie kommen durch das Gebiet der Sherpas und haben einen Einblick in deren Lebensweise. Bei diesem Trekking haben Sie einen hervorragenden Blick auf den Mt. Everest (8.848 m), den Nuptse (7.879.m), den Lhotse (8.416 m), den Lhotse Shar (8.400 m) und den Ama Dablam (6.812 m). Am Ende lassen die Besuche der Königsstädte die Reise langsam ausklingen.

Reiseverlauf

1.-2. Tag: Flug nach Kathmandu (F/-/-)

Ankunft in Kathmandu am 2. Tag. Rest des Tages frei.

3. Tag: Pashupatinat, Bodhnath (F/-/-)

Unser erstes Ziel ist der Tempelkomplex Pashupatinat, das wichtigste hinduistische Heiligtum in Nepal und somit Ziel zahlloser Pilger und Sadhus. Nachmittags Fahrt nach Bodhnath, mit der weltweit größten Stupa seiner Art. Begleitet von Pilgern und Horden wilder Affen besuchen wir als nächstes den Swayambhunath-Tempel. Anschließend Fahrt zum Durbar Square in der Altstadt Kathmandus (UNESCO-Weltkulturerbe), mit seinen über 50 holzgeschnitzten Tempeln und Monumenten.

4. Tag: Flug Kathmandu-Lukla (2840m) Wanderung bis Phakding (2691m) (F/M/A)

Flug nach Lukla, Treffen mit den Trägern und Wanderung bis Phakding. Besuch des Chörten (tibet. Kultbau) und der Siedlung Phakding. Gehzeit 6 h.

5. Tag: Phakding - Namche Bazar (3450 m) (F/M/A)

Wir folgen dem rauschenden Dudh Kosi und betreten schon bald den Everest-Nationalpark. Nach der Hillary-Brücke zieht der Everest-Treck steil aufwärts. Gebetsfahnen flattern im Wind. Bei guter Sicht können wir unterwegs erstmals den Mount Everest erblicken. Ab heute befinden wir uns im “Inneren Himalaya” und sind von allen Seiten umringt von den Sechs-, Sieben- und Achttausendern des Khumbu Himal. In Namche Bazar sind zwei Lodge Übernachtungen vorgesehen. Gehzeit 3,5 h.

6. Tag: Namche Bazar (3440 m) - Ruhetag (F/M/A)

Wir besichtigen Namche Bazar und das Sagarmatha Nationalpark Museum. Ein wunderbarer Aussichtspunkt auf das Khumbu-Tal mit Blick zum Mount Everest.

7. Tag: Namchebazar-Tengboche (3867 m) (F/M/A)

Nach 2 h Wanderung mit schönen Blicken erreichen wir den Ort Sangnasa. Der Weg führt ca. 1 h etwas bergab und wir überqueren die Hängebrücke über den Dudh Koshi nach Phunki Drengka. Weitere 2 h bergauf, um Tengboche zu erreichen. Herrlicher Rundumblick. Gehzeit 3,5 h.

8. Tag: Tengboche - Pheriche (4270 m) (F/M/A)

Von Thyangboche gehen wir leicht bergab durch einen Wald zum Anni Gompa, dem Nonnenkloster in Dewoche (3770 m). Nachmittags folgen wir der Strecke hoch über dem Imja Khola Tal. Etwas weiter flussaufwärts überqueren wir einen Seitenfluss und steigen auf die Gletscher-Moränen zu unserer Lodge in Pheriche. Gehzeit 4,5 h.

9. Tag: Pheriche- Lobuche (4930 m) (F/M/A)

Unsere Reise führt uns heute auf dem oberen Pfad nach Dusa, wo wir auf 4600 m Höhe nach Dughla kommen. Vorbei an einigen Tee-Läden, weiter entlang der Moräne des Gletschers, mit Blick auf den Kalapatthar und zum Pumo Ri (7165 m), erreichen wir Lobuche auf 4930 m Höhe und bleiben für den Abend hier.

10. Tag: Lobuche - Gorek Shep (5170 m) (F/M/A)

Wir beginnen unsere Wanderung, die sowohl mental als auch körperlich anspruchsvoll sein wird. Oberhalb von Lobuche folgen wir dem Pfad, der sich entlang des Khumbu-Gletschers schlängelt. Die Überschreitung des Lobuche-Gletschers dauert etwa 1½ Stunden. Über Felsschutt und Geröll erreichen wir Gorak Shep.

11. Tag: Kalapathar (5625 m) – Lobuche (F/M/A)

Heute stehen wir lange vor Sonnenaufgang auf. Der Aufstieg in 1½ Stunden bringt uns auf den Kalapatthar. Es ist ein harter Aufstieg, aber die Aussicht vom Gipfel übertrifft die kühnsten Vorstellungen. Riesige laut knarrende Gletscher umgeben uns und die klassische Aussicht auf den Mount Everest, dessen Gipfel nur 9 km Luftlinie von hier entfernt aufragt, wird uns atemlos machen. Rückkehr nach Lobuche.

12. Tag: Lobuche – Dingboche (F/M/A)

Wanderung bis Dinboche (4.410 m).

13. Tag: Dingboche - Chukhung (F/M/A)

Durch das immer karger werdende Tal geht es stetig leicht ansteigend aufwärts, bis zum Weiler Chhukhung (4.730 m). Übernachtung in einer Lodge. (Gehzeit ca. 3 h)

14. Tag: Island Peak Basis Lager ( 5.100 m) (F/M/A)

Wunderschöne Etappe zum Island Peak Basislager (5.100 m). Vom Zeltcamp am Fuße des 6.189 m hohen Island Peak hat man einen fantastischen Blick auf die umliegenden Berge. Es bieten sich spektakuläre und beeindruckende Fotomotive. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 4 Std.)

15. Tag: Besteigung Island Peak (6.189 m) (F/M/A)

Zwischen 3:00 und 5:00 Uhr Morgens wird mit dem Aufstieg für die mehr als 1.000 Höhenmeter zum Gipfel begonnen. Ein letzter Steilhang von 80-200 Höhenmetern führt zum ausgesetzten Gipfelgrat, der uns zum höchsten Punkt, des Island Peak leitet - 6.189 m hoch! Anschließend geht es auf dem gleichen Weg wieder hinunter ins Basislager und weiter nach Chhukhung. Sollte die Besteigung des Island Peak auf Grund von schlechtem Wetter nicht geklappt haben, so besteht in Absprache mit dem Bergführer morgen ggf. noch einmal die Möglichkeit, einen Reservetag für die Gipfelbesteigung zu nutzen.

16. Tag: Tengboche (F/M/A)

Nach dem gestrigen anstrengenden Aufstieg zum Island Peak erwartet uns heute ein leichter, aber langer Spaziergang zu niedrigeren Höhen.

17. Tag: Tengboche – Namche Bazar (F/M/A)

Wir folgen dem bekannten Weg durch den Wald nach Phunki Drengka und weiter nach Namche Bazar. Übernachten in Namche Bazar.

18. Tag: Namche Bazar - Phakding (F/M/A)

Leichte, aber lange Wanderung nach Phakding.

19. Tag: Phakding – Lukla (F/M/A)

An diesem Morgen verlassen wir Monjo und setzen unseren Abstieg entlang des Dudh Kosi fort, bevor wir nach einem letzten Aufstieg das Plateau von Lukla am frühen Nachmittag erreichen. Übernachten in Lukla.

20. Tag: Lukla-Kathmandu (F/-/-)

Rückflug nach Kathmandu. Der Rest des Tages ist frei.

21. Tag: Patan und Bhaktapur (F/-/-)

Vormittags Fahrt in die alte Königsstadt Patan, mit den zahlreichen Tempelgruppen am Durbar Square und dem prächtigen Königspalast. Anschließend Fahrt nach Bhaktapur, eine faszinierende, altertümliche Stadt, die von mittelalterlicher Atmosphäre geprägt und UNESCO-Weltkulturerbe ist. Wir besichtigen den Königspalast, den Durbar Square mit den zahlreichen Tempeln. Wir gehen zur höchsten Pagode Nepals, dem Nyatapola.

22. Tag: Abreise (F/-/-)

Rückflug nach Deutschland. Ankunft am 23. Tag.

Generelle Hinweise

Charakteristik:

Gute körperliche Kondition nötig. Die Tagesetappen belaufen sich meist auf 5 - 7 Stunden. Größte Höhe 6.189 m.

Garantierte Durchführung ab 5 Teilnehmern oder
ab 2 Teilnehmern mit einem Aufpreis von € 1.990,- p. P.

BUCHEN / VORMERKEN

www.Indien-Nepal-Reisen.de ist eine Marke von Urlaub & Natur

info@twkmzh.com