Indien: gut zu wissen

Indien ist für viele das Land der Maharadschas und der Paläste, das Land der heiligen Kühe aber auch das Land der enormen Armut. All dies hat Indien zu bieten, doch man täte Indien Unrecht das Land auf dieses zu reduzieren.

Die Landschaft ist enorm vielfältig, von den kilometerlangen Stränden bis zu den über 8.000 m hohen Bergen. Indien besitzt 102 zum Teil völlig verschiedene Nationalparks. Kulturell gibt es in Indien neben den Palästen in Rajasthan auch unzählige Tempel und andere kulturelle Schätze über das ganze Land verteilt. Zudem leben in Indien über 400 indigene Volksstämme (Adivasi), die das Land zu einem farbenfrohen, vielfältigen und äußerst spannenden Reiseziel machen.

Klima / Beste Reisezeit

Durch die enorme Vielfalt an Landschaften ist das Klima von Region zu Region unterschiedlich. Der Monsun spielt dabei den größten Faktor für das Wetter. Dieser geht gewöhnlich von Mai bis Oktober. Die trockenste Reisezeit ist von November bis Mai, wobei ab April die Temperatur sehr hoch sein kann, vor allem in Rajasthan. In den Hochgebirgslagen regnet es tendentiell auch in diesen Monaten am meisten. Allerdings eignen sich die Wintermonate wegen der kalten Temperaturen nicht. Für Touren im Himalaya sind daher die Sommermonate die beste Reisezeit.

An- und Einreise

Die Flugdauer von Deutschland nach Indien beträgt ca. 10 Stunden. Für die Einreise ist ein Visum erforderlich. Das Netz innerindischer Flüge ist groß, so dass Anschlüsse mit dem Flugzeug unproblematisch sind. Oder Sie nutzen die umweltfreundlichen Bahnfahrten, die ihnen auf komfortable Art das Land näherbringen.

Praktisches

Sprache: Die Landessprache ist Hindi. Mit Englisch kommt man ganz gut zurecht. Die Fahrer sprechen in aller Regel englisch. In manchen Regionen gibt es für jede Stadt einen deutschsprachigen Reiseleiter (z. B. Rajasthan), in weniger touristischen Regionen ist die Reiseleitung englischsprachig.

Zeitverschiebung: Mitteleuropäische Zeit (MEZ) + 4,5 Stunden.

Impfschutz: Es sind keine Imfungen vorgeschrieben. Näheres erfahren Sie beim Auswärtiges Amt.

Kleidung: Die Kleidung hängt stark von der besuchten Region ab. Eine Packliste und weitere Infos erhalten Sie mit den Buchungsunterlagen.

Von uns angebotene Regionen

Rajasthan: Rajasthan liegt im Nordwesten Indiens an der Grenze zu Pakistan. Der Westen Rajasthans ist sehr trocken und unfruchtbar und hat eine durchschnittliche Niederschlagsmenge von nur 100 mm im Jahr. Ein Großteil Rajasthans besteht aus der Thar-Wüste. Die Regenmonate sind Juli bis September. Rajasthan ist das Hauptziel der Touristen. Paläste, wunderschöne Städte und Kamelsafaris in der Wüste sind die Hauptattraktionen dieses Bundestaates.

Kerala: Kerala ist der südwestlichste und auch am dichtesten besiedelte Bundesstaat Indiens. Kerala ist ein fruchtbarer Küstenstreifen, der in das Kanalsystem der Backwaters übergeht. Das Klima ist tropisch und weist temperaturmäßig keine Saisonzeiten auf. Die Saison wird durch die Niederschläge definiert, die zum größten Teil von Juni bis Oktober fällt. In der “Trockenzeit” herrscht dennoch eine hohe Luftfeuchtigkeit. Eine abwechslungsreiche Natur, eine Mischung verschiedener Kulturen und beeindruckende Architektur locken zahlreiche Touristen an. So ist Kerala nach Rajasthan das beliebteste touristische Zielgebiet Indiens.

Orissa: Orissa liegt im Osten Indiens und besitzt eine lange Küstenlinie sowie sehr fruchtbare Regionen. Es ist das Bundesland mit dem höchsten Anteil an Adivasis, wie die indigene Bevölkerung genannt wird. Auch in Orissa bringt der Monsun von Juni bis September starke Regenfälle. Zahlreiche Tempel, wie der Sonnentempel von Konark und die interessante Natur der östlichen Ghats geben die Möglichkeit zu abwechslungsreichen Touren. Karnataka: Karnataka liegt im Süden Indiens, nördlich von Kerala. Der Bundesstaat besteht aus drei Regionen: die lange Küste, die Berge der westlichen Ghats und die Hochebene von Deccan. Das Klima ist tropisch und es fällt im Sommer viele Regen, vor allem in den westlichen Ghats. Doch auch in der Trockenzeit herrscht eine hohe Luftfeuchtigkeit. Die Attraktionen Karnatakas machen die abwechslungsreiche Natur mit 5 Nationalparks und die kulturellen Höhepunkte wie Paläste und Ruinenstädte aus.

Himachal Pradesh: Der Bundesstaat Himachal Pradesh grenzt im Osten an Tibet und ist die Heimat vieler Exiltibeter. Die Landschaft ist vielfältig, reicht doch die Höhe von 350 m am Rande der nordindischen Tiefebene bis zu 6.975 m im Himalaya-Hauptkamm. Über zwei Drittel der Fläche ist bewaldet. Das Klima hängt von der Lage ab und reicht von subtropischen Klima bis zu alpinem Klima. Als besonders schön gilt das Tal von Spiti und der Great Himalayan National Park.

Jammu & Kashmir: Jammu & Kashmir grenzt an Pakistan und China und ist Indiens nördlichster Bundesstaat mit drei Regionen: Kashmir, Jammu und Ladakh im Norden. Während Jammu und Kashmir problematisch zu bereisen sind, hat sich Ladakh zu einem sehr beliebten Trekking-Ziel entwickelt. Die Landschaft wird geprägt vom Himalaya. Die beste Reisezeit Ladakhs liegt im Sommer.

Sikkim: Sikkim liegt im Osten des Himalaya Gebirges, eingeengt zwischen Nepal, Tibet und Bhutan. Sikkim hat hohe Berge vorzuweisen, darunter der Kanchenjunga mit 8.579 m, der höchste Berg Sikkims. Es besitzt ein vorwiegend gemäßigtes, angenehmes Klima. Leider ist es auch der Bundesstaat Indiens mit der größten Niederschlagsmenge. Sikkim entwickelt sich zu einem Reiseziel für aktive Urlauber. Dennoch hat Sikkim mit alten Klöstern auch viel Kulturelles zu bieten.

West Bengalen: West Bengalen ist ein Staat im Osten Indiens und grenzt an Bhutan und Bangladesh. Die Hauptstadt ist Kolkata (früher Kalkutta). Die Landschaft ist sehr vielseitig und reicht von 150 m im Südwesten bis zu 3.000 m an der Grenze zu Sikkim im Norden. Das Klima ist warmtropisch mit Sommerregen. Im Bundesstaat befinden sich 5 Nationalparks, wovon der Sunderbans Nationalpark im Gangesdelta zu den interessantesten gehört. Bekannt in West Bengalen ist auch die Teeregion Darjeeling.

www.Indien-Nepal-Reisen.de ist eine Marke von Urlaub & Natur

info@twkmzh.com